Die Ringelblume im Garten ☼

Garten
ringelblume garten Pin it

Die Ringelblume von der Aussaat bis zur Ernte

Die Ringelblume ist definitiv einer meiner liebsten Blumen im Garten oder auf dem Balkon. Die Calendula Officinalis so wie sie im Lateinischen genannt wird, ist eine der vielseitigsten Gartenblumen überhaupt. Wer mal genau acht gibt, wird sie in jedem Bauerngarten finden.

Die Ringelblume bringt viele Nützlinge und vertreibt unerfreuliche Gartenbewohner, wie die lästigen Salat und Gemüseschnecken. Auch Fadenwürmer (Nematoden) scheinen sich in Ihrer Gesellschaft nicht wohl zu fühlen, dies freut so ein oder anderes Wurzelgemüse. Die Ringelblumen sind sozusagen besonders liebsame Gartennachbarn, die eigentlich nur Vorteile bringen.

ringelblumenfeld

Wer Ringelblumen Samen im Frühjahr ab März aussäht, der kann sich im Juni an einer wunderbaren orangefarbenen Blütenpracht erfreuen. Die Ringelblume liebt einen sonnigen Standort und Ihre Bodenansprüche sind eher gering, so kann man sagen, die Ringelblume gedeiht fast überall.



Die optimale Keimtemeperatur liegt bei 15 Grad und es dauert ca zwei Wochen bis der Keimling das Licht der Welt erblickt. Die Ringenblumen Aussaat ist recht einfach, man befeuchtet die Gartenerde, legt dann den Ringelblumen Samen in 30 cm Abständen auf das Substrat und drückt sie ca 2 cm Tief hinein. Jetzt heisst es, abwarten und Tee trinken 🙂

Wenn die Ringelblumen die ersten Blätter gebildet haben, dann kann man Ihr regelrecht beim Wachsen zusehen. Schädlinge kennt die Ringelblume eher wenige, wobei sie etwas anfällig gegen Blattläuse ist. Dazu eignet sich am besten, wenn man vorsorglich mit Brennesseljauche die Pflanze besprüht.

Brennesseljauche selber machenHier nachlesen◄. Wer den schnellen Weg möchte, der schaut unter folgenden Link nach: ►► Hier klicken

Im Sommer wenn es heiss ist, sollte man die Ringelblume zweimal täglich gießen. Besonders wenn Ihr sie auf dem Balkon in Töpfen habt, muss man aufpassen das sie nicht austrocknet. Falls die Ringelblume im Freiland steht, kommt sie auch wenns sein muss einige Tage ohne Wasser aus, da sie recht tiefe Wurzeln bildet, daher gebt auch acht, dass Ihr einen größeren Pflanztopf einplant!

Ist die Ringelblume essbar?

Ja meine lieben, die Ringelblume bzw die Blüten sind essbar und ich finde, dass Sie in keiner guten Hausapotheke fehlen sollten. Ob als Salbe, Öl oder Tinktur verarbeitet, sie lindert vielerlei Beschwerden und hat einen besonders guten Ruf wenn es um Hauterkrankungen geht. Im Juli während der Vollblüte, können die Blüten einfach abgeerntet werden und man trocknet sie im Sonnenschein, bis sie ganz dörr sind. So hat man den ganzen Winter über einen hausgemachten Ringelblumen Tee, der eurem Magen sicher gut tut.

Früher und auch noch heute werden die Blüten wegen Ihres intensiven Farbstoffes auch zum Färben eingesetzt. Probiert es einfach mal aus und reibt ein paar Ringelblumen Blüten zwischen den Fingern, und Ihr werdet sehen wie stark sie abfärbt.

Hier noch ein paar Empfehlungen zu einigen sehr guten Ringelblumen Produkten

Fazit: Ich war schon immer ein Fan von der Ringelblume, sei es wegen Ihrer Heilkraft oder auch wegen Ihres schönen aussehens im Garten. Die Blüten sind geschmacklich leicht süßlich und verleihen jedem Gericht das Gewisse etwas. Die Ringelblume kann ganz einfach in verschiedenen Salat Rezepten integriert werden, oder man nimmt die Blüten als Teller Dekoration. Einfach Super diese Ringelblumen!

Viel Glück bei der Ringelblumen Anzucht ❤ ♡

euer Balkongärtner Christian

Views – 861