Süße Früchte – Beeren auf dem Balkon

Balkon-Obst
Pin it

Balkonbeeren – Vitamine für zwischendurch

Wer kann schon sicher sein, dass die Beeren aus dem Supermarkt wirklich so „bio“ sind, wie behauptet wird? Viel besser ist es doch, Beeren selbst auf dem eigenen Balkon anzubauen, denn diese Beeren sind garantiert bio und schmecken zudem wirklich köstlich sonnengereift und nicht nach Gewächshaus.

beeren auf balkon

Beerensträucher online bestellen

Während der Samen für das eigene Bio-Balkongemüse leicht in jedem gut sortierten Supermarkt und in Gartencentren gekauft werden kann, ist es gar nicht so leicht, gute Beerensträucher zu finden. Dies gilt umso mehr, wenn es nicht nur die in Deutschland allgegenwärtigen Erdbeeren sein sollen, sondern auch Exoten wie die amerikanische Cranberry, der eine besonders gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird. Wer vor Ort nicht fündig wird, kann sich zum Beispiel an den Versandhandel Garten Schlüter wenden, der ein großes Sortiment an Beeren führt, darunter so ungewöhnliche Beeren wie die Sibirische Blaubeere. Diese gilt aufgrund ihrer Herkunft als besonders robust und kann problemlos auf dem Balkon überwintern.

Welche Beeren lohnen sich besonders?

Letztendlich entscheidet natürlich der persönliche Geschmack: Wer absolut vernarrt in Himbeeren ist, wird natürlich auch am ehesten einen Himbeerstrauch auf den Balkon stellen, um die frischen Früchte zu genießen und für den Winter einzufrieren. Es macht jedoch auch Spaß, ungewöhnliche Beeren auszuprobieren oder besonders nützliche Beeren anzupflanzen, die sich später weiterverarbeiten lassen. Seit einiger Zeit werden zum Beispiel chinesische Goji-Beeren als Superfood gehyped und zu unglaublichen Preisen verkauft. Da ist es doch wesentlich billiger, einen Goji-Beerenstrauch auf den Balkon zu stellen, die frischen Früchte zu ernten und entweder direkt selbst zu verzehren oder zu Marmelade weiter zu verarbeiten.

Schlehenfeuer für kalte Winterabende

Wer ab und zu an die deutsche Nordseeküste fährt, ist vermutlich mit Sanddorn bestens vertraut. Die vitaminreiche Pflanze gedeiht vor allem im Norden und wird dort zu allem Möglichen weiterverarbeitet, von der Marmelade über Schnaps bis zur Seife. Da Sanddorn recht anspruchslos und wetterfest ist, lässt er sich auch prima auf dem Balkon züchten. Ein enger Verwandter des Sanddorns ist der Schlehdorn, der als Abführmittel bekannt ist. Seine blauen Beeren werden gerne zu Schlehenfeuer verarbeitet, einem hochprozentigen Likör, der mit Korn oder Wodka angesetzt wird.

Wer auf dem Balkon Beeren züchtet, muss sich auch keine Gedanken mehr um kleine Geschenke und Mitbringsel machen: Das Fläschchen selbstdestilliertes Schlehenfeuer, ein Töpfchen selbsteingekochte Himbeermarmelade oder Kekse mit getrockneten Goji-Beeren kommen immer gut an.

 

Bild: ©istock.com/benz190

Views – 1018