Tomatensamen gewinnen

Balkon-Gemüse
Pin it

Tomatensamen gewinnen Anleitung

Jeder Gärtner der Tomaten auf dem Balkon oder im Garten gesät und gepflanzt hat, denkt darüber nach, den Samen von Tomaten selber ziehen zu wollen. Denn irgendwann möcht man doch wissen, woher die Samen der Tomaten für Balkon und Garten überhaupt herkommen. Doch ganz so einfach wie man vielleicht im ersten Moment denkt, ist es nicht Tomatensamen aus Tomaten zu gewinnen.

Die eignen Samen haben einen großen Vorteil, denn die Pflanze passt sich optimal der Umgebung an und speichert alles in Ihrem Erbgut. Samen aus dem Tiefsten süden würde ich nicht im hohen Norden anpflanzen… das kann und wird meist nicht gut gehen.

Wer doch keine selber züchten möchte schaut mal  vorbei, tolle alte Sorten:

HIER KLICKEN

 

Im Handel, ob es sich um den Discounter oder den Baumarkt handelt gibt es ein großes Angebot an Tomatensamen. Doch hier sollte der Gärtner schon aufmerksam lesen und sich im Vorfeld informieren. Denn es gibt viele Unterschiede zu beachten, angefangen bei der Qualität des Samens. Vor allem die im Niedrigpreis Sektor liegenden Hybridsamen stammen aus Kreuzungen von zwei verschieden Sorten an Tomaten. Diese Kreuzung nennt man in der Biologie die „F1 Generation“, dass bedeutet das man mit den ausgesäten Pflänzchen sehr gute Resultate erzielen kann, man könnte sagen es werden die besten Anlagen „der Eltern“ genutzt. Nun hat man die F1-Tomaten für Balkon und Garten ausgesät, gepflanzt und geerntet und ist ganz überzeugt von dieser Sorte. Und nun kommt die Überlegung, aus dieser Sorte Tomatensamen selber ziehen zu wollen. Hat man nun den Samen dieser Sorte gewonnen, spricht man von der „F2 Generation“. Und hier beginnt das Problem, denn sät man diese Samen aus, pflanzt und pflegt sie und sieht Ihnen beim Wachsen und reifen zu, merkt man das unterschiedliche Tomaten mit den verschiedensten Ausprägungen am Strauch hängen.

 

Hat man vor den Tomaten Balkon oder den Garten mit der roten Frucht zu bereichern und auch von diesen den Samen zu gewinnen, empfiehlt es sich generell auf gute Qualität oder gar Bio-Qualität zurückzugreifen. Denn dann ist der etwas höhere Preis auch eine Investition in die Zukunft.

 

Samen aus Tomaten gewinnen ist in der ersten Überlegung nicht schwer. Jeder hat schon einen Tomatensalat zubereitet und die kleinen gelben Samen im wässrigen Fruchtfleisch gesehen. Daher sollte es doch nicht schwer sein Samen von Tomaten gewinnen zu können. Daher möchte ich verraten, wie man Tomatensamen selbst ernten kann. Zu allererst braucht man eine reife, gerne auch überreife Tomate von denen man den Tomatensamen selbst gewinnen möchte. Hier mein Tipp zum Tomatensamen selber herstellen. Sauberkeit ist beim Tomatensamen trocknen eine Grundvoraussetzung. Am besten man verwendet ein mittelgroßes Holzbrett, ein kleines Küchenmesser und einen Teelöffel. Der erste Schritt um Tomatensamen selber machen zu können ist es, die Tomate zu vierteln. Mit dem Löffel kratzt man die kleinen Samen aus der Tomate und verteilt sie auf dem Holzbrett. Sollte dabei etwas Fruchtfleisch auf das Brett kommen, so ist das nicht schlimm. Nun hat man zwei Möglichkeiten, entweder man trocknet die Tomaten mit Küchenpapier oder man gibt sie samt Fruchtfleisch in ein metallenes Sieb und spült Sie unter klarem, kalten Wasser ab. Auch beim zweiten Schritt werden die Samen anschließend mit dem Küchenpapier getrocknet. Sind die Samen nun sauber, verteilt man sie einzeln auf das Küchenkrepp und legt sie zum trocknen auf die Heizung oder in das Fensterbrett. Nach drei bis vier Wochen kann man die Samen in ein dunkles Glas füllen und so bis zum Frühjahr aufheben.

Tomatensamen gewinnen anleitung das Video:



 

Views – 792