Vogeldünger im Garten

Garten
Pin it

Vogeldünger wo kommt er her?

Wenn wir von Vogeldünger sprechen, dann geht es hauptsächlich um den Vogelmist, Vogelkot von Seevögeln aus den Gebieten Südamerikas. Das können Kormorane oder auch Pinguine sein. Da Seevögel hauptsächlich frische Fische fressen, entsteht ein ganz besonderer Vogelkot Dünger. Die einheimischen nennen diese Exkremente Seevogel Guano. Das ausgeschiedene Gemisch aus Harnsäure und Guanin ergibt dann den Typischen Guanodünger. Der Nährstoff und Stickstoff Gehalt sind sehr hoch, daher eignet sich dieser organisch biologische Dünger sehr gut für die Landwirtschaft. Neuerdings entdecken aber auch immer mehr Hobbygärtner, den Vorteil von diesem tollen Naturprodukt. Des Weiteren hat der Vogeldünger auch den Vorteil das er sowohl nachhaltig und auch schnell im Boden wirkt. Sozusagen ist die langfristige Humusbildung damit gut gewährleistet, dh. die Bodenstruktur und Fruchtbarkeit wird um einiges verbessert.

Vogeldünger aus Seevogelkot

Ist Guano Dünger giftig für Tiere und Mensch?

Guano Dünger sollte natürlich auch nach den vorgeschrieben Gebrauchsanweisungen verwendet werden, ein starkes Einatmen der sehr fein staubigen Exkremente der Seevögel ist natürlich nicht zu empfehlen, genauso ist es aber auch bei anderen Düngern wie zb Hühnermist.

Vogelmist als Dünger, ist bei Insidern schon länger bekannt wohlauch weil der Markengartenprodukt Hersteller diesen Vogeldünger namens Compo Guano als Bestseller vertreibt.

Somit hat jeder Gärtner nun die Möglichkeit sich an einem altbewährten Vogeldünger zu erfreuen, und ganz ohne Chemie einfach 100 % ökologisch seinen Gemüsegarten zu düngen und das Bodenleben zu aktivieren.

Wo kann man Guano Dünger kaufen?

Ich mache es mal so mal so. Oft gehe ich in den Garten oder Baumarkt, aber ich bestelle auch gerne mal im Internet, preislich macht dies keinen großen Unterschied.

► ► Dünger aus Vogelmist gibt es in verschiedenen Formen.

Granulat, fein oder grobkörnig, meist wird Gesteinsmehl hinzugefügt

Flüssig oder als Düngestäbchen

Sehr beliebt der Blumendünger von Compo und Dehner

Wie wende ich Guano Vogeldünger an?

Den Vogelkot Naturdünger kann man ganz einfach auf die Erde ausstreuen und 2-4 cm in den Boden einarbeiten. Man braucht ca im Schnitt 50 g pro m2. Kartoffeln brauchen zb 100 g pro m2 da sie Starkzehrer sind, wobei Erbsen mit nur 30 g pro m2 auskommen. Bei Obstbäumen empfiehlt sich die Menge von 60 gr pro m2.

Also brauchen wir zb bei einem Kartoffelacker von 50 m2  je nach Bodenqualität zwischen 5 und 10 kg Guano Vogeldünger

► ► Also eine Großpackung von zb 6 kg lohnt sich auf jeden Fall, da der Kilopreis somit reduziert wird. Der Preis erscheint eher teuer zu anderen Düngern, aber der Ertrag kann somit sicher um einiges gesteigert werden.

Anwendung bezieht sich auf dieses Produkt:

Oft sieht man auch in Anleitung Videos, das direkt in das Pflanzenloch Guanodünger hineingegeben wird. Sogar bei namhaften Herstellern ist dies zu lesen. Ich sage und habe mir vom Pflanzenzüchter sagen lassen, dies sollte man besser nicht tun, da es so zu einer Überversorgung kommen kann. Bei Aussaat ist dies kein großes Problem da durch Niederschläge und Bewässerung sich die Nährstoffe noch verteilen, aber bei der Umpflanzung von Gemüse sehe ich es als Risiko.

Ich ziehe mir beim Ausbringen mit der Hand lieber Latexhandschuhe an, da mit Gartenhandschuhen es oft der Fall ist das man doch in direkten Kontakt mir dem frischen Vogeldünger kommt. Sobald der Vogelmist eingearbeitet ist, sehe ich dies aber nicht mehr als so problematisch an.

Die Hauptanwendung findet von März bis September statt.

So nun wünsche ich euch noch viel Erfolg beim Gemüse und Obst Anbau

bis zum nächsten mal

euer Christian

Mein Video dazu:

[sociallocker id=“892″][/sociallocker]

Views – 1672