Was tun gegen Mehltau? 5 Hausmittel die helfen!

Allgemein
Pin it

Mehltau biologisch bekämpfen

2 Arten von Mehltau gibt es, den echten und den falschen Mehltau. Beide können der Pflanze sehr schaden und sie zum absterben bringen und wer nicht acht gibt, wird dann auch keine Ernte haben. Um Mehltausporen erfolgreich bekämpfen zu können, gibt es einige natürliche Möglichkeiten die ganz ohne Chemie und Gift für Mensch und Natur auskommen.

  1. Der Ackerschachtelhalm

Der Ackerschachtelhalm ist bei Hobbygärtner immer wieder der Geheimtipp wenn es um die stärkung der Pflanzen geht. Aus dem Wildkraut stellt man eine Jauche her, die dann wiederum auch als Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden kann. Folgendes Rezept kann dabei angewandt werden, oder wer ein fertiges Ackerschachtelhalm Extrakt kaufen möchte >>> klickt Hier

  • 750 g frisch gesammelte oder 100 g getr. Pflanzen
  • Halme in 5 Liter Regentonnenwasser ansetzen
  • Mischung einen Tag stehen lassen.
  • Das ganze 30 Minuten aufkochen und danach durchsieben. Das durchgesiebte Gemisch in einem Gefäß auffangen.
  • Gebräu 1:5 mit Wasser verlängern
  • Dem Gemisch einige Tage Ruhezeit gönnen, bis die Brühe keine Schaumbildung mehr aufweist.
  • Vor der Anwendung noch Wasser dazu tun und dabei das Mischungsverhältnis 1:10 beachten.
    Damit alle zwei Tage gießen und die Pflanze mit einem Sprühgerät bespritzen

Für den Klein und Balkongärtner reichen einfache Drucksprühflaschen aus, wie zb diese von Berlan:

Wer einen etwas größeren Garten hat, dem empfehle ich Gloria

oder das Vollprofigerät das elektrisch betrieben wird und kein lästiges aufpumpen mitsichbringt

Fazit: Hauptvorteil bei der Anwendung durch Ackerschachtelhalmjauche ist natürlich die 100 prozentige Umweltverträglichkeit. Ein Nachteil an der ganzen Sache ist sicher der Aufwand der betrieben werden muss bis das Gemisch vorbereitet ist, und in der zwischenzeit sich warscheinlich der Mehltau ausbreiten kann, daher sollte man sich eine solche Jauche vorsichtshalber schon etwas früher vorbereiten. Man kann die Jauche auch als Dünger oder Pflanzstärkung preventiv anwenden

2. Knoblauchsud

Mit Knoblauchsud kann man auch wiederum die Pflanzen und hauptäschlich die befallenen Blätter einsprühen. Ein Knoblauchsud ist schnell gemacht und kann also sofort eingesetzt werden. Man nimmt 2 Knoblauchzehen, hackt sie etwas klein und gibt sie dann in heisses aufgekochtes Wasser, lässt den Sud solange ziehen bis er abgekühlt ist und gibt ihn dann durch ein Sieb. Jetzt kann man das sprühfertige Knoblauchwasser in eine Sprühflasche füllen und die kranken Pflanzenteile damit behandeln.

Fazit: Der Knoblauchauszug hat den Vorteil das es schnell zubereitet ist und auch gegen Schädlinge wirkt, da der Knoblauchgeruch einige Insekten abschreckt. Nachteil ist halt die etwas gewöhnungsbedürftige Geruchsbelastung, im Garten fällt das nicht so auf aber auf dem Balkon eher nicht so gut.

3. Brennesseljauche

Eine sehr bekannte Methode um gegen den echten und falschen Mehltau vorzugehen ist eine selbstgemachte Brennesseljauche hier findet ihr meine Anleitung

Mit einer Brennesseljauche kann man wiederum die Pflanzen auch düngen, und hat somit einen doppelten Effekt wenn man seine Gartenpflanzen etwas gutes tun möchte. Um die Geruchsbelästigung so gering wie möglich bei einer Brennesseljauche zu halten, empfiehlt sich etwas Steinmehl bei der Herstellung hinzu zufügen, das bindet den Geruch und erweitert auch noch mal das Nährstoffprofil.

4. frische Milch

Mit Milch und Molke gegen den Mehltau ankämpfen

Wenn man ein Hausmittel gegen Mehltau sucht, dann kann man ganz schnell eine Sprühmischung von Milch oder Molke anfertigen. Die Milch auf ein 10-tel und die Molke auf ein 30-stel mit Wasser verlängern und auf die Blätter oben und unten aufsprühen. Mit dieser Behandlungsmethodik erzeugt man keine ungewollten Begleiterscheinungen für die Pflanzen. Mit dieser Mischung wird nicht nur der Pilz bekämpft, sondern man stärkt die Pflanze auch für zukünftige Anfälligkeiten.

Am besten man behandelt die Pflanzen an einem trockenen Tag, damit die Lösung auch gut auf die Blätter einwirken kann, optimal wäre wenn man sich schlau macht ob an den nächsten Tagen regen prognostiziert wird.

Um den besten Erfol bei dier Methode gegen den Mehltau zu erreichen, behandelt man die Pflanze von oben bis unten alle 2 Tage und das für 4 Wochen lang.
Auf dem Balkon ist achtzugeben das man nicht allzuviel daneben spritzt, dann hat man weniger zu putzen.

5. Rainfarntee

Auch eine ganz effektive Methode um den Mehltau den garaus zu machen ist eine  Behandlung mit Rainfarntee. Dazu nimmt man 100 g frisch getrocknete Blätter der Rainfarnpflanze und lässt diese mit 1 Liter wasser ganz langsam auf kleiner Flamme köcheln. Nachdem der Tee abgekühlt ist, verdünnt man alles nochmal im Verhältniss 1:2

Ein Rainfarntee Extrakt wirkt zudem auch gegen die Möhrenfliege und den Kohlweißling.

 

Gesamtfazit:

Es muss nicht gleich chemische Fungizide gegen den Mehltau eingesetzt werden, da es einige Hausmittel bei dieser Erkrankung der Pflanze gibt. Besser ist aber man lässt es gar nicht erst soweit kommen und trifft vorkehrungen wie das man die Pflanze schon im Vorfeld mit zb einer Ackerschachtelhalmjauche einsprüht. Wichtig ist natürlich auch bei dem falschen Mehltau die Pflanzen vor zu viel Feuchtigkeit auf den Blättern zu schützen.

Eine weitere Methode gegen Mehltau zeigt euch dieses Video:

Das Rezept:

50 g Natron + 0,3 L heißes Wasser
100 ml EMa
50 ml Neemöl
5 L lauwarmes Wasser

Im Video verwendete Produkte:



EMa-Produkte

 

Views – 3466